Gegründet 1985

Jazzm Rollup 140px


der älteste Jazzclub
in der Südpfalz

Count_Basie.jpg

Jazzclub Wörth

Bilder 2014

© Unser Fotograf: Axel Friedrich (Ansprechpartner)


17.01.2014 - Thilo Wagner-Trio
Der technisch virtuose Pianist Thilo Wagner, gehört zu den besten, was die deutsche Jazzszene zu bieten hat. Der Ausnahmepianist, der ganz in der Tradition von Eroll Garner und Oscar Peterson spielt, ist seit vielen Jahren fester Bestandteil und Begleiter der europäischen Jazzgrößen. Zu uns in den Club bringt er den international bekannten Bassisten Prof. Günter Lenz und den Karlsruher Schlagzeuger Hans-Peter Schucker mit. Es ist unser erster musikalischer Höhepunkt 2014.


21.02.2014 - The Plugandplay Band
Die vier Musiker bringen ein neues Programm in dem Rock- und Blues-Elemente ebenso wenig fehlen,wie natürlich auch groovige Bossas und auch jazzige bop-geprägte Stücke. Selbstredend musikalisch mit allen Wassern gewaschen ist das Quartett auch in der Lage Funk und Soul ebenso authentisch zu präsentieren. Man darf gespannt sein, ob der großen Stilvielfallt der Musiker: Tobias Langguth (Gittare/vocals), Sean Guptill (Vocals/Trumpet), Johannes Schaedlich(Bass) und Stefan Günther (Schlagzeug).


21.03.2014 - Twin Bones (leider keine Bilder vorhanden)
Wenn 2 eineiige Zwillinge zusammen Musik machen, ist es eine Rarität. Wenn aber beide auch das gleiche Instrument spielen, eine Sensation, so wie beide Posaunisten Martin & Claus Hässler von der Gruppe Twinbones. Das Quintett spielt traditionellen Jazz mit vielen Anleihen von „Jay and Kai“, den Posaunisten Jay Jay Johnson und Kai Winding. Begleitet werden die Twins von Kurt Eisfeld (Klavier), Robin Mock (Bass) und Tobias Stolz (Schlagzeug).


11.04.2014 - Hello Iso Orchestra, Sexiest Swingband alive
Die überaus charmante Sing- und Swingband ist irgendwie ein bisschen schräg, weil Tanzorchester mal genau anders: Drei fabelhafte Ladies an Saxophon, Kontrabass und Schlagzeug. Und ein gut gelaunter Iso Herquist mit Ukulele am Mikrofon. Eine volle Packung mit Show-Knallern: das breite Spektrum der Jazz-Klassiker aus den 20er und 30er bis hin zu den Swing-Hits der 50er und 60er Jahre – dynamisch interpretiert in eigenwilligem, aber überraschend fettem Sound. Charmant moderiert, immer entspannt und mit einem erfrischenden Schuss Ironie. Total dufte zum Mitgehen Tanzen und Abschwoofen. Iso Herquist: Vocals, Ukulele | Helen Hofmann: Saxophon, Vocals | Janina Hacker: Kontrabass | Uta Wagner: Schlagzeug.


09.05.2014 - Zartbitter
ist der Name dieses Jazz-Quartetts, und gleichzeitig das Motto der 1999 aufgenommenen CD, die den Schmelz von Barmusik hat und zugleich das Flair von edlen Jazzballaden und groovenden Standards. Mit Vater Heinz Bierling (Saxophone,Akkordeon) und Sohn Thomas Bierling (Klavier) handelt es sich um eine jazzige Familienangelegenheit. Außerdem: mit den Musikern Niklas Braun (Bass) und Günter Logé (Schlagzeug) spielen die beiden Vorsitzenden der Jazzclubs Karlsruhe und Wörth in einer Band.


15.06.2014 - Jam-Session
Zum Abschluss der Saison vor der Sommerpause - eine Session! Was ist eine Jam-Session ? Antwort: Das spontane zusammentreffen von Musikern mit verschiedenen Instrumenten um gemeinsam zu jazzen! Spannender geht’s kaum noch! Die Rhythmusgruppe ist geplant, die Solisten kommen überraschend. Alle „Einsteiger“ spielen zwar kostenlos-doch niemals umsonst !


Sommerpause


19.09.2014 - Funky B. & the Kings of Shuffle

Rhythm´n´Blues & Soul auf den Punkt gebracht von drei “alten Hasen” aus dem bluesberüchtigten Rhein-Neckar-Delta. Zentraler Punkt ist „FUNKY B.“ Markus Lauer mit seiner Hammond B3, Die Musik der Band ist voller Energie und Groove.Live erzeugen Egger, Lauer und Schneider ein fulminantes musikalisches Feuerwerk, mit dem sie das Publikum bis zum letzten Ton in ihren Bann ziehen! Mit Herz und Seele geben die Musiker bei jedem Konzert alles. FUNKY B & THE KINGS OF SHUFFLE sind: Markus „Funky B“ Lauer (Vocals, Hammond B3, Harmonica), Carsten „Shuffleking Car“ Egger (Vocals, Gitarren), Jan „Shuffleking Jay“ Schneider (Schlagzeug, Vocals).


17.10.2014 - Achim Bohlender Quintett: „A Tribute to Benny Goodman“

Die swingende Musik der 30er Jahre fasziniert Zuhörer und Musiker heute noch gleichermaßen. Dabei fällt immer wieder der Name des „King of Swing“:Benny Goodman. Der Münchener Klarinettist Achim Bohlender gehört zu den profiliertesten „Benny Goodman“ Interpreten in Deutschland. Schwerpunkt des Repertoires sind die durch Benny Goodman weltberühmt gewordenen Jazztitel. Die Musiker: Achim Bohländer (Klarinette), Holger Götz (Klavier), Karl Koller (Gitarre), Klaus Schulz(Bass), Werner Braun (Schlagzeug)


14.11.2014 - Paradise Club

„Die Paradiesvögel mixen einen himmlischen Cocktail, der Jung und Alt begeistert. Die außergewöhnliche Formation präsentiert Folklore und Jazz, Rock, Pop und Blues - genannt Tangoblues und Polkaswing, der durch den rein akustischen Sound und eine bemerkenswerte Instrumentierung bzw. Besetzung geprägt ist. Diese Band swingt und überträgt dies auf das Publikum. Neu beim "Paradise Club" ist die Sängerin Verena Köder alias Reyna, die der Band neue Impulse verleiht. Die Besetzung der Band: Reyna (Gesang), Richard Bintz (Akkordeon), Heiko Mall (Gitarre), Peter Gropp (Kontrabass) und Colin Jamieson (Drums)."


14.12.2014 - Horace Silver Project

Horace Silver ist einer der wichtigsten Pianisten und Komponisten des Hardbop Jazz. Er und Art Blakey hatten stilbildenden Einfluss bei der Entstehung des Hard Bop. Viele bekannte Stücke stammen von H. Silver wie: Song for my Father, The Preacher oder Sister Sadie. Pirmin Ullrich am Saxophon und Volker Deglmann an der Trompete setzen diese Soundideale alsTribut an den Alt-Meister in Originals der damaligen Zeit, aber auch in eigenen Stücken kongenial um. Mit Wlad Larkin am Bass und Matthias Klittich am Schlagzeug hat der Pianist Reiner Ziegler seine Rhythmusgruppe mit namhaften Musikern der Region komplettiert.


 © 2017 Jazzclub Wörth am Rhein e.V.